Kinderfussball Torwart

Kinderfußball – Hilfe mein Kind will Torwart werden

Kinderfußball – gibt es den noch? Kinder heute spielen doch nicht mehr an der frischen Luft, hängen nur noch an ihren Smartphones und werden ständig von ihren Helikopter-Eltern herum gefahren. Und in den ausgewiesenen Spielstraßen sieht man alles, nur keine spielenden Kinder. Und überhaupt, früher war alles besser. Und auch mehr Lametta. So ist der Eindruck den man als angehöriger der Babyboomer Generation leicht gewinnen kann. Aber stimmt das so überhaupt? Oder reden wir uns da eine Zeit schön die es so nie gegeben hat?

Wahr ist wohl, das heute schon sehr früh, sehr viel von den Kiddies verlangt wird. Und neben Schule, Koordinationsgruppe und Geigenunterricht sieht man sie hin und wieder doch – die Kindergruppen die Fahrrad fahren, sich Sprungschanzen bauen oder einfach nur Fußball spielen.

Ich erinnere mich noch wie viel Spaß das gemacht hat. Und heute weiß ich auch wie wichtig diese Zeit war. Denn gerade beim gemeinsamen Spielen ohne Eltern, Lehrer, Trainer oder sonst eine ordnende Instanz erlernt man die Soft-Skills für das spätere Leben. Du streitest und verträgst dich wieder, du lernst in einem Team zu arbeiten, du lernst einen Sieg zu feiern aber auch mal eine Niederlage weg zu stecken. Und genau so fangen auch große Torwart-Karrieren an. Also:

Mein Kind will Fußball spielen – freu dich doch!

Klassischer Straßenfußball macht enormen Spaß aber irgendwann möchte deine Tochter oder dein Sohn dann vielleicht doch Kinderfußball in einem Verein spielen. Stellt sich natürlich die Frage was nun zu tun ist. Wo soll mein Kind spielen und ist es  überhaupt schon alt genug dafür?

Fußballverein ab wie viel Jahren?

Eine einheitliche Regelung gibt es dazu leider nicht. Vielmehr hängt das Mindestalter vom jeweiligen Verein ab. Schließlich muss auch ein Trainer und vor allem sollten auch genügend Mitspieler vorhanden sein. Es gibt Vereine die bereits Kinder ab 3 Jahren unterrichten, bei anderen ist das Mindestalter 6 Jahre. Kleiner Tipp: Diese Angaben sind nicht in Stein gemeißelt. Hier hilft meist ein Gespräch mit dem Trainer.

Fußballverein finden

In den allermeisten Fällen wird der Sprössling schon ganz genau wissen wo er spielen möchte. Oft spielen Klassenkameraden und Freunde bereits im Verein. In diesem Falle ist die Sache klar. Ansonsten schau doch einfach bei den örtlichen Vereinen vorbei. Einige Internetseiten, wie zum Beispiel sport-finden.de führen Listen aller deutschen Fußballvereine.

Fußballverein – die Kosten

Trikots, Fußballschuhe, Stulpen – all das kostet zwar nicht die Welt, zusammengerechnet solltest du aber schon mit ca. 100 bis 250€ rechnen. Hinzu kommt dann noch der Vereinsbeitrag der in der Regel bei ca. 10 bis 15€ pro Monat liegt. Und am besten du stellst dich gleich drauf ein so manchen Tag zum Fußballplatz zu fahren.

Und wenn dein Kind unbedingt Torwart werden will?

Noch besser! Das feiern wir hier sofort mit Keksen und Waldmeisterbrause. Die Ausrüstung kostet im wesentlichen gleich viel wie die eines Fußballspielers. Hinzu kommen hier die Kinder Torwarthandschuhe. Hier musst du logischerweise auf die passende Größe achten:

Torwarthandschuhe Kindergrößen

Um die passende Größe zu ermitteln messe einfach den Handumfang deines Kindes, ohne Daumen an der breitesten Stelle. Am besten nimmst du dir dafür ein Maßband. So eins wie es die Mutti im Nähkästchen hat. Achte dabei darauf das das Band nicht zu stramm sitzt. Die passende Größe kannst du der Tabelle entnehmen:

Umfang Größe Kinder
12,0 1
13,0 2 XS
14,5 3,5 S
15,0 4 S
15,5 4,5 M
16,0 5 M
16,5 5,5 L
17,0 6 L
18,0 6,5 XL
19,0 7 XL

 

Die REMO Torwarthandschuhe für Kinder:

Klar hat auch REMO spezielle Fußballhandschuhe für Kinder im Programm. Hier mal das Modell Giganto.

 

Kinderfußball-Schnupperkurse

Bevor du dein Kind in einem Fußballverein anmeldest besteht in den meisten Vereinen die Möglichkeit einfach mal mit zu trainieren. Das solltet ihr auf jeden Fall nutzen. Ist dein Kind immer noch Feuer und Flamme steht einer Anmeldung nichts mehr im Wege. Außerdem stehen so genannte Fußball-Ferien Camps zur Verfügung. Hier kann innerhalb der Ferienzeit der ganze Tag mit Fußball verbracht werden. Für den angehenden Torhüter gibt es dort auch einen speziellen Torwart-Lehrgang. Und wer weiß, vielleicht wird aus deinem Kind ein neuer Neuer!

Und dein Kind? Will auch zum Kinderfußball? Sag doch mal.

 

2 thoughts on “Kinderfußball – Hilfe mein Kind will Torwart werden

  1. Antworten
    TorspielerTheo - 18. Januar 2019

    Also ich kenne niemanden, der ein Problem damit hat, dass das Kind Sport machen will. Das Problem sind eher Helikopter-Eltern, die neben dem Fuball-Platz stehen und alles besser wissen. Dass es Fußball ab 3 Jahren gibt, habe ich auch noch nicht gehört. Man lernt eben nicht aus.

  2. Antworten
    Mailin Dautel - 15. April 2019

    Mein Sohn liegt mir schon die ganze Zeit in den Ohren, dass er Fußball spielen möchte. Er war immer begeistert von den Fußballvereinen in unserer Gegend und hat sich oft die Fußballturniere angeschaut. Mein Sohn ist schon 14 und ich weiß nicht ob er schon zu alt ist um jetzt mit dem Fußball spielen in einem Verein anzufangen. Danke für den Tipp, ich werde mich mal mit einem Trainer über seine Möglichkeiten unterhalten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to top